facebook trans

youtube

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

s

Neue Hoffnung für MS-Patienten

Ein Innsbrucker Forscher hat mit Kollegen aus Cambridge einen Mechanismus zur möglichen Behandlung von Multipler Sklerose entdeckt. Mit Hilfe von Stammzellen könnten Entzündungen im Nervensystem reduziert werden.

s

weiter lesen

s


s

s

FATIQUE: HIRNMECHANISMEN DER ABNORMEN ERMÜDUNG BEI MULTIPLER SKLEROSE AUFGEKLÄRT

Eines der am häufigsten auftretenden Symptome der Multiplen Sklerose (MS), ist die erhöhte Grundmüdigkeit, die sogenannte Fatigue. Einem Team von Ärzten und Wissenschaftlern aus den Kliniken Schmieder Konstanz und Heidelberg ist unter ...

s

weiter lesen

s


s

s

EU bewilligt neue Tablette gegen MS-Schübe

s

Die Europäische Arzneimittelagentur hat das Medikament Cladribine zugelassen. 20 Tabletten sollen Multiple Sklerose langfristig beherrschen

s

weiter lesen

s


s

Neurologische Erkrankungen verändern nicht nur die Neuronen

s

Größter deutschsprachiger Neurologiekongress tagt vom 20. bis
23. September im CCL – Congress Center Leipzig

s

weiter lesen

s


s

Multiple Sklerose über die Nase behandeln?

s

01.08.2017 - Nose2brain könnte eine völlig neue Anwendungsform in der MS-Therapie darstellen. Ziel des Wirkstofftransfers über die Nase ist es, die Blut-Hirn-Schranke leichter zu überwinden.

s

weiter lesen

s


s

Magnesium gegen Depressionen?

s

04.07.2017 - Depressionen können eines der Symptome einer Multiplen Sklerose sein. US-Forscher widmeten sich in einer aktuellen Studie der Frage, ob Magnesium bei Depressionen helfen kann.

s

weiter lesen

s


s

Forscher finden heraus, dass ein erhöhter Spiegel des Proteins Rab32 zur Entstehung von Multipler Sklerose beiträgt. Diese Erkenntnis könnte bei der Entwicklung neuer Therapieansätze helfen.

s

weiter lesen

s


 

s 

Humane endogene Retroviren als Auslöser der Multiplen Sklerose?

s

09.05.2017 - Der Neuroimmunologe Prof. Sven Meuth nimmt im Blitzinterview der AMSEL-Onlineredaktion Stellung zur HERV-Hypothese einer Arbeitsgruppe aus Halle.

s

weiter lesen

s


  

"Die Persönlichkeitsstruktur spielt eine wichtige Rolle"

s

INTERVIEW 
STEFFEN ARORA 
30. Mai 2017, 09:44 1

s
Der Innsbrucker Neurologe Thomas Berger erforscht seit 22 Jahren Ursachen und Behandlung von multipler Sklerose. Er plädiert für eine ganzheitliche Therapie

s

weiter lesen

s


 

  

Kann Schwangerschaft vor Multipler Sklerose schützen? Studie überprüft die Mechanismen

s

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben die Mechanismen untersucht, die in der Schwangerschaft zu einer Verminderung der Krankheitsaktivität der Multiplen Sklerose führen.

s

weiter lesen

s


 

  

Siponimod: neue Therapieoption für die sekundär progrediente Verlaufsform der Multiplen Sklerose?

Im Verlauf einer Phase III-Studie hat die Herstellerfirma über positive Ergebnisse berichtet für den oral anzuwendenden Wirkstoff Siponimod (BAF312) in derTherapieder sekundär progredienten Verlaufsform der Multiplen Sklerose (SPMS).

weiter lesen


 

Optimale Behandlung bei Multipler Sklerose ist das Ziel eines neuen EU-Projektes

Um die Behandlung von an Multipler Sklerose Erkrankten zu verbessern, sollen neuartige, auf der Systemmedizin basierende, Methoden entwickelt werden. An dem neuen EU-geförderten Projekt „Sys4MS“ sind insgesamt fünf Projektpartner beteiligt, darunter auch eine Arbeitsgruppe von der Uniklinik RWTH Aachen unter der Leitung von Prof. Julio Saez-Rodriguez.

 

weiter lesen


 

Forscher entdecken neue Ursache für die verringerte Schutzfunktionen des Immunsystem

Neuroimmunologen aus Münster und München finden bislang unbekannte Auslöser für das Abwehrdefizit bei Multipler Sklerose (MS) und nennen ein mögliches Medikament: Die beteiligten Forscher sprechen von einem Meilenstein in der MS-Forschung.

 

weiter lesen


 

Möglicher Durchbruch bei MS-Behandlung

Ein möglicher Durchbruch im Kampf gegen multiple Sklerose ist Forschern an der MedUni Wien gelungen. Ein neuartiges Präparat brachte im Tierversuch die sich in Schüben verschlimmernde Krankheit zum Stillstand.

 

weiter lesen


 

 

Multiple Sklerose: Einzigartige Einblicke in das Verhalten von Immunzellen

Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen haben neue Erkenntnisse in der Grundlagenforschung über Immunzellen im Nervenwasser gewonnen. Die Entdeckung ist für das Verständnis der Funktion des Nervenwassers im gesunden Nervensystem und bei neurologischen Erkrankungen, wie der Multiplen Sklerose, von Bedeutung.

 

weiter lesen


Multiple Sklerose: Besteht eine Verbindung zu verarbeiteten Lebensmitteln?

Eine Studie hat ergeben, dass Lebensmittelzusatzstoffe, die Geschmack und Haltbarkeit verbessern, die Immunbalance im Darm beeinflussen. Das kann auch Auswirkungen auf Erkrankungen wie Multiple Sklerose haben.


weiter lesen


Verschiedene Aktivierung des Immunsystems in MS-Typen

Schubförmiger und sekundär progredienter MS haben unterschiedliche Zytokinspiegel und Aktivität

 

weiter lesen


Multiple Sklerose: Tabakqualm und Luftverschmutzungen schaden dem Körper doppelt

Schon lange ist bekannt, dass Rauchen das Multiple Sklerose-Risiko steigen lässt. Nun haben schwedische Forscher herausgefunden, dass die Giftstoffe aus Tabak-Konsum, aber auch Luftverschmutzungen, darüberhinaus den Verlauf einer bestehenden MS-Erkrankung verschlechtern und den Therapieerfolg beeinträchtigen können.

 

weiter lesen


Was ist dran am Zusammenhang von Vitamin D und Multipler Sklerose?

Viele Hoffnungen ruhen auf einem vermuteten Einfluss von Vitamin D auf Entstehung und Verlauf der Multiplen Sklerose. Kann Vitamin D das MS-Risiko senken oder bei einer bestehenden Erkrankung helfen? Dr.med.Lisa-Ann Gerdes gewährt im Interview mit dem Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Einblick in den Stand der Forschung.

 

weiter lesen


Neues von der AAN 2014: Multiple Sklerose aufhalten – neue Therapien

Von Peginterferon, Ofatumumab bis zu Wurmeiern: Neue Multiple Sklerose-Therapien in der Pipeline gehörten zu den Höhepunkten der mehr als 600 MS-Präsentationen, die bei der Jahrestagung der Amerikanischen Akademie für Neurologie (AAN) in Philadelphia präsentiert worden sind: Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.wird einige der wichtigsten Studien in einer Serie vorstellen- Teil 1: MS stoppen.

 

weiter lesen


Multiple Sklerose: Funktionen wiederherstellen – Wellness und Rehabilitation

Lesen Sie hier den zweiten Teil unseres Berichts von der AAN 2014. Zahlreiche Veranstaltungen beschäftigten sich mit Themen wie Diät, Kognition, und Aktivierung von Fähigkeiten. Es gibt viele Ansätze, um die Lebensqualität für MS-Erkrankte zu verbessern.

weiter lesen


 

Forscher entdecken neue Ursache für die verringerte Schutzfunktion des Immunsystems